11.06.19

47. FIW-Seminar fand am 3./4. Juni 2019 in Bonn statt

D
FIW
FIW-Seminar

Das 47. FIW-Seminar „Aktuelle Schwerpunkte des Kartellrechts" begann am 3. Juni 2019 mit einem Eröffnungsempfang und Abendessen, in dessen Rahmen Professor Dr. Rupprecht Podszun,  Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf, eine Dinner Speech hielt.

Der wissenschaftliche Teil des Seminars schloss sich am 4. Juni 2019 an. Die Veranstaltung wurde von Dr. Horst Satzky, geschäftsführendes Mitglied des FIW-Vorstandes, eröffnet. Die Vorträge wurden von den FIW-Vorstandsmitgliedern Dr. Horst Satzky und Dr. Peter Spitze, dem FIW-Geschäftsführer, Niels Lau sowie Silke Hossenfelder (Leiterin der Grundsatzabteilung des Bundeskartellamtes) und Dr. Thomas B. Paul (Partner, Hengeler Mueller), moderiert.

Die Fachvorträge der einzelnen Referenten wurden ausführlich und interessiert von den Teilnehmern diskutiert. Zu Ihrer Information haben wir Ihnen nachstehend die uns von den Referenten freundlicherweise zur Verfügung gestellten Folien zum Download bereitgestellt.

Dr. Raphael L'Hoest, Ministerialdirigent beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin, gab den Teilnehmern in seinem Eröffnungsvortrag einen Überblick über die „Wettbewerbspolitischen Herausforderungen 2019", und ging dabei auf die industriepolitische Debatte ebenso ein, wie auf die Kommission Wettbewerbsrecht 4.0 und die zentralen Regelungsbereiche der 10. GWB-Novelle. (Zum Handout) 

Professor Dr. Konrad Ost, Vizepräsident des Bundeskartellamtes, Bonn, berichtete über die „Aktuelle Entscheidungspraxis des Bundeskartellamtes" und gab den Teilnehmern mit seinen Ausführungen zu den wesentlichen Schwerpunkten des letzten Jahres und dem Ausblick auf in Kürze zur Befassung anstehender Themen aufschlussreiche und interessante Einblicke in die Arbeit des Amtes. (Zum Handout) 

Kai Hooghoff, Leiter Aufbaustab Wettbewerbsregister, Bundeskartellamt, Bonn, sprach zum Thema „Bericht zum Aufbau des Wettbewerbsregisters". Mit seinen Ausführungen gab er den Teilnehmern einen interessanten Überblick über die Zielsetzung und Funktionsweise des Wettbewerbsregisters sowie dessen Sachstand. (Zum Handout) 

Professorin Dr. Daniela Seeliger, Partnerin, Linklaters LLP, Düsseldorf und Mitglied der Wettbewerbskommission 4.0, berichtete über den „Sachstand zur Kommission Wettbewerbsrecht 4.0" und gab den Teilnehmern aufschlussreiche und interessante Einblicke in die Arbeit der Wettbewerbskommission, deren Aufbau, Zielsetzung und inhaltlichen Schwerpunkte. (Zum Handout) 

Dr. Gerhard Klumpe, Vorsitzender Richter am Landgericht Dortmund, sprach zum Thema „Beweiserleichterungen in kartellrechtlichen Schadensersatzprozessen?". Mit seinen Ausführungen gab er den Teilnehmern einen aufschlussreichen Überblick über die Thematik und setzte mit den Folgerungen nach altem und neuem Recht interessante Impulse für die Praxis. (Zum Handout)